Motorbootfahrschule Boatone.ch:
Motorboot fahren lernen mit starrer Welle – wenn, dann richtig!

Von einer soliden Ausbildung auf starrer Welle werden Sie immer profitieren können. Ein Umstieg auf Z-Antrieb oder Aussenborder ist problemlos – lernen Sie in meiner Motorbootfahrschule jedoch mit einem Aussenborder oder Z-Antrieb und wollen später mit einem Motorboot mit starrer Welle sicher und gekonnt manövrieren, braucht dies viele Stunden Umgewöhnung. Eignet sich auch sehr gut als Schulungsboot für Personen die später mit Segelschiffen unterwegs sind – dort ist normalerweise starrwellen Antrieb.

Eine solide Ausbildung auf starrer Welle hat folgende Vorteile:

Umsteiger auf grosse Yacht mit starrer Welle

Unser 13 Meter Einschrauben Schiff reagiert in fast allen Punkten ähnlich wie eine 20 Meter Yacht.

Schraubeneffekt, Anhalte strecke, Anlegen mit Wind, Rückwärtsmanöver, Wenden auf kleinsten Raum.

Mit Hardruder nach Backbord steuert man das Boot rückwärts den 50 Meter langen Wellenbrecher entlang den See hinaus, ohne das Ruder zu betätigen. (Nur der Fahrhebel wird betätigt).

Boje über Bord Manöver:
Theoretische Einführung anschliessend Praktische Übung. Ein zu schnelles Anfahrmanöver hat trotz aller verzweifelten Korrekturen keinen Sinn mehr und das Schiff dümpelt immer weiter Weg (Windrichtung).

Schraubeneffekt:
Während der Einführungsphase wird auch gezeigt, wie der Drehsinn der Schraube festgestellt wird und wie sich der sogenannte Rad- oder Schraubeneffekt auswirkt. Sie werden dann feststellen dass der Wendekreis bei Hardruderlage nach Steuer/ Backbord nicht denselben Durchmesser hat. Das spielt später in der Praxis in Häfen eine bedeutende Rolle, wenn das Schiff auf engstem Raum (auf dem Teller) gewendet werden muss.

Landungen:
Steuerbord- oder Backbordlandungen an einem Steg:
Die Übungen werden Ihnen die Erkenntnis bringen, dass Landungen nur bei gutem Vorausdenken, mit genauem Augenmass und bei geringster Fahrt gelingen.

Hafeneinfahrt:
Was ist zu beachten? Schraubeneffekt, Seitenwind, Rückwärtsmanöver, Ankern, so beenden wir den Kurs und fahren gemütlich mit Radar-Autopilot und Kartenplotter/GPS zur Home Base zurück.